Gestatten, Regina Adler mein Name

Sprache ist das Salz in der Suppe des Lebens - ich glaube, das trifft meine Einstellung ganz gut. Und weil ein kreativ tätiger Mensch - in welcher Form auch immer - zumeist Publikum braucht (ich glaube, wer das leugnet, schwindelt ...), freue ich mich, dass Du auf dieser Seite gelandet bist.
  

Geboren bin ich 1966 und seither wohnaft in Wien und Umgebung und im Waldviertel. Ja, wirklich. Aus einem Journalisten-Haushalt kommend bin ich mit „Schönsprechen“ groß geworden und trotzdem erst mit 28 Jahren (neben dem lebenserhaltenden Vollzeitjob in der Wirtschaft) auf die Bühne geklettert. Nachdem ich jahrelang eifrig sämtliche Bühnen Wiens subventioniert hatte ...

 

In verschiedene Rollen zu schlüpfen und damit fremde Menschen quasi von innen heraus kennenzulernen, finde ich immer wieder spannend. Hat man einmal damit angefangen, läßt es einen nicht mehr los. Am meisten mag ich emotionale Rollen - wie die Maggie in "Ned Devine" oder am anderen Ende der Sympathieskala die Schwester Ratched in "Einer flog über's Kuckucksnest".

 

Aus der Beschäftigung mit Sprache resultiert auch die Freude am Lesen, Vorlesen und letztendlich auch am selber Schreiben.

 

Und wenn ich nichts zu sagen habe oder man mir das Wort verbietet - dann fotografier ich eben. Es gibt so viel Schönes, Skurriles, Lustiges, Häßliches zu sehen. Das muss man doch irgendwie aufbewahren, oder nicht?

 

Viel Spaß beim Durchstöbern dieser Seite!

 

 


Videos / Musik

Blog

Galerie